• Drucken
  • Seite weiterempfehlen

Das Master-Fernstudium Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen

Wissenschaftliches Know-how für erfolgreiche Kulturmanager

Kulturmanager, Medienmanager sowie Manager von Non-Profit-Organisationen bewegen sich in einem Spannungsfeld zwischen Notwendigkeit zum ökonomischen Handeln und internen Unternehmenszielen, die meist einem öffentlichen Auftrag folgen. Dies verlangt besondere Verfahren und Methoden des Kulturmanagements beziehungsweise Managements von Non-Profit-Organisationen. Diese vermittelt das Fernstudium „Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen“, das vom DISC seit 2008 angeboten wird.


Zielgruppe

Der zweijährige, akkreditierte Master-Fernstudiengang richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen mit mindestens einjähriger Berufserfahrung sowie an beruflich Qualifizierte mit mindestens dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung (Zugang per Eignungsprüfung). Insbesondere wendet sich dieses Studium an Mitarbeiter, die eine Managementfunktion in Kultur-, Non-Profit- und Medienorganisationen innehaben und an Personen, die eine solche Position anstreben und sich dafür qualifizieren möchten.


Zielsetzung

Der Master-Fernstudiengang vermittelt durch das Kennenlernen und die wissenschaftliche Reflexion wesentlicher Grundlagen, Theorien und Konzepte sowie deren Umsetzung in die Praxis das erforderliche Wissen und die Kompetenz für die erfolgreiche Führung solcher Organisationen. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad „Master of Arts“ (M.A.) ab.



Zulassungsvoraussetzungen


  1. Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule) und Berufstätigkeit
  2. ohne ersten Hochschulabschluss bei mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung mit Eignungsprüfung

Berufstätigkeit


Für a) Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule) und Berufstätigkeit
ist eine mind. einjährige qualifizierte Berufserfahrung nach dem Erststudium erforderlich. Umfasst das abgeschlossene Erststudium weniger als 210 ECTS-Punkte, ist für den erfolgreichen Abschluss des Fernstudiums zusätzlich 1 Jahr einschlägige Berufstätigkeit spätestens bis zum Studienabschluss nachzuweisen. Pro Jahr einschlägiger Berufstätigkeit, die zeitlich nach dem Erststudium liegen muss, können den betreffenden Studierenden 30 ECTS-Punkte angerechnet werden, was gleichzeitig das Maximum der Anrechnungsmöglichkeit darstellt. Näheres regelt die Prüfungsordnung.


Für b) ohne ersten Hochschulabschluss bei mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung mit Eignungsprüfung
muss die mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung durch die Tätigkeit in einer oder in mehreren Kultur- oder Non-Profit-Organisation(en) erworben worden sein.




Eignungsprüfung


Nach den Bedingungen des neuen Hochschulgesetzes in Rheinland-Pfalz* wird im Studiengang Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen die sogenannte Eignungsprüfung durchgeführt. Hiermit soll der rechtlich geförderten Öffnung der Hochschulen für beruflich Qualifizierte Rechnung getragen werden.

Für b) ohne ersten Hochschulabschluss bei mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung mit Eignungsprüfung
Durch die Eignungsprüfung soll festgestellt werden, ob die berufliche Qualifikation und die fachliche Voraussetzung der Bewerber/innen mit der eines abgeschlossenen grundständigen Studiums vergleichbar sind.


Die Eignungsprüfung erfolgt in drei Schritten:
1. Einreichen der Bewerbungsunterlagen,
2. schriftliche Prüfung
3. mündliche Prüfung (an der TU Kaiserslautern).


Hier finden Sie weitere Informationen zur Bewerbung (sowohl mit als auch ohne ersten Hochschulabschluss).


top


* HochSchG in der Fassung vom 19. November 2010 (GVBl. S. 463), zuletzt geändert durch Gesetz vom 20. Dezember 2011 (GVBl. S. 455), §§35, 65


Ablauf und Organisation

Die Regelstudienzeit als Teilzeit- bzw. berufsbegleitendes Studium einschließlich Prüfungszeit beträgt vier Semester. Bei Bedarf ist eine Unterbrechung oder Verlängerung des Studiums möglich.

Die Lerninhalte werden beim Fernstudiengang „Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen“ mit Online-Studienmaterialien (Studienbriefen im PDF-Format) vermittelt, die speziell für das Fernstudium entwickelt wurden. Für die Bearbeitung der Studien- und Prüfungsleistungen ist ein wöchentlicher Zeitaufwand von ca. 15 bis 17 Stunden erforderlich. Zur Bearbeitung der Studieninhalte gehören die Lektüre der Studienbriefe und die Beantwortung von Einsendeaufgaben. Zudem ist es möglich, zu ausgewählten Modulen ein sechswöchiges Online-Seminar zu besuchen, das über eine Lernplattform angeboten wird. (Die Teilnahme ersetzt Einsendeaufgaben.)

top


Präsenzveranstaltungen

Für alle Teilnehmer des Fernstudiengangs „Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen“ ist in den ersten drei Semestern die Teilnahme an zwei Präsenzveranstaltungen pro Semester verpflichtend. Diese insgesamt sechs Präsenzveranstaltungen finden immer in dem Zeitfenster Freitagnachmittag bis Sonntagmittag in Kaiserslautern statt. Sie dienen dazu, Studieninhalte im Rahmen von Gruppenarbeiten und Workshops zu vertiefen, Fragen zu den Studienbriefen zu erörtern und die praktische Umsetzung der Studieninhalte zu diskutieren. Teil der Präsenzveranstaltungen sind jeweils schriftliche Prüfungen (Klausuren).

Studenten, die Präsenzveranstaltungen durch einen beruflichen Auslandsaufenthalt nicht besuchen können, bietet sich unter Umständen die Möglichkeit, auf Antrag die schriftliche Klausur bei einem Goethe-Institut oder einer deutschen Botschaft abzulegen.

top


Studieninhalte

Der Master-Fernstudiengang "Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen" umfasst sechs Pflicht- und vier Wahlpflichtmodule. Diese beinhalten unter anderem die Themen Einführung in das Kulturmanagement, Medien und Kommunikation, Konzepte und Werkzeuge des Kultur- und Non-Profit-Organisationsmanagements, Personalmanagement und Unternehmenskommunikation, Rechtliche Grundlagen, Kostenrechnung und Öffentliche Finanzwirtschaft, Selbst- und Projektmanagement, Kunstkommunikation und Interkulturelle Kommunikation. Weitere Informationen finden Sie im Download-Bereich, immer erreichbar über den Link in der Download-Box rechts oben in der Navigationsleiste.

top


Autoren & Module

Das Studium beinhaltet folgende Module:

Modul Lehrbriefe, Titel Autoren/Autorinnen
1. Semester
MKN 0100 Einführung in das Kulturmanagement
- Einführung in die Kulturwissenschaften
- Einführung in das Kulturmanagement – Themen, Kooperationen, gesellschaftliche Bezüge
- Grundlagen des Managements
Prof. Dr. W. Neuser
Prof. Dr. B. Hoppe
Dr. O. F. Bode
MKN 0200 Medien und Kommunikation
- Einführung in die Mediengeschichte
- Theoretische Konzepte der Kommunikation
- Medienwirtschaft
Dr. J. Garncarz
Dr. O. F. Bode
Prof. Dr. J. Heinrich
2. Semester
MKN 0300 Kunstkommunikation [Wahlpflichtmodul]
- Kunstkommunikation: Aufriss und Grundlegung
- Kunstkommunikation im Praxisbezug: Arbeitsfelder und Methoden
Dr. S. Lüddemann
Prof. Dr. T. Heinze
Prof. Dr. K.-O. Kahrmann
M. Osterburg
U. Ludat
MKN 0400 Konzepte und Werkzeuge
- Marketing für Non-Profit-Organisationen
- Fundraising
- New Public Management
Prof. Dr. M. Bruhn
Dr. C. Müllerleile 
Prof. Dr. C. Koch
MKN 0500 Medienethik und Medienkompetenz [Wahlpflichtmodul]
- Medienethik und Wirtschaftsethik im Handlungsfeld des Kultur- und Non-Profit-Organisationsmanagements
- Medienkompetenz und Social Media
Prof. Dr. K. Wiegerling
Prof. Dr. W. Neuser
Prof. Dr. G. Rager
Felix Mannheim
MKN 0600 Rechtliche Grundlagen,  Kostenrechnung und Öffentliche Finanzwirtschaft
- Vertrags- und Arbeitsvertragsrecht
- Urheberrecht und Rechtsformen
- Kosten- und Leistungsrechnung; Öffentliche Finanzwirtschaft und Zuwendungsrecht
Dr. C. Heinze
V. Lewinski-Reuter
Dr. O. F. Bode
U. Juschka
T. Bahne
G. Nießen
3. Semester
MKN 0700 Gesellschaftliche Funktion der Kultur; Wissensmanagement  [Wahlpflichtmodul]
- Funktionen der Kultur in der Gesellschaft: Bildung – Soziales – Demokratie
- Medien, Wissen, Kommunikation
Prof. Dr. B. Hoppe
Prof. Dr. T. Hug
MKN 0800 Personalmanagement und Unternehmenskommunikation
- Personalmanagement in Kultur- und Non-Profit-Organisationen
- Innovative Kommunikationsstrategien in Kultur- und Non-Profit Organisationen
- Konfliktmanagement
Dr. Otto F. Bode
Prof. Dr. G. Rager
T. Bahne
J. Kreyenberg
MKN 0900 Interkulturelle Kommunikation [Wahlpflichtmodul]
- Grundlagen und Perspektiven der interkulturellen Kommunikation
- NPO-Management in interkulturellen Handlungsfeldern
Dr. E. Broszinsky-Schwabe
Dr. U. Leifeld
1. bis. 3. Semester
MKN 1000 Berufspraxis in Kultur- und Non-Profit-Organisationen
- Projektmanagement 
- Selbstmanagement und Unternehmensgründung 
- Kunstmarkt
- Berufsbilder und Handlungsfelder im Non-Profit-Sektor
Prof. Dr. A. Klein
Dr. S. Reither
C. Herstatt

Nach oben


Leseproben

Leseproben zu ausgewählten Modulen im PDF-Dokumentenformat:

top


Prüfungsleistungen

Der verpflichtende Gesamtumfang des Fernstudiengangs „Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen“ beträgt 90 Leistungspunkte (ECTS). Um diese Leistungspunkte zu erreichen, sind Leistungsnachweise in Form von fünf Klausuren, sechs Einsendearbeiten (alternativ: Teilnahme an Online-Seminaren), einer E-Portfolio-Arbeit, einer Hausarbeit sowie einer Masterarbeit anzufertigen. Nachdem alle Studien- und Prüfungsleistungen erbracht sind, schließt der Fernstudiengang mit dem akademischen Grad "Master of Arts" (M.A.) ab. 

Abschluss

Der erfolgreiche Abschluss wird durch folgende Dokumente bescheinigt:

  • Zeugnis der TU Kaiserslautern
  • Urkunde über die Verleihung des akademischen Grads Master of Arts
  • Diploma Supplement (DS) in englischer Sprache

top


Kosten

Das Studienentgelt für den Master-Fernstudiengang "Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen" beträgt EUR 850 pro Semester, hinzu kommt ein Sozialbeitrag in Höhe von EUR 90 pro Semester. Das einmalige Entgelt für die Masterprüfung liegt bei EUR 500. Ab dem dritten Semester über die Regelstudienzeit hinaus wird ein reduziertes Entgelt in Höhe von 30 Prozent des Semesterentgelts festgesetzt, unbeschadet des Entgelts für die Masterarbeit. Das Studienentgelt deckt alle Kosten für die Lehrmaterialien und deren Versand, die Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen, die Prüfungen eines Semesters und den Verwaltungsaufwand ab. Nicht enthalten sind Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten zu den Präsenzveranstaltungen. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und kann steuerlich absetzbar sein, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

top


Förderung

Bei der Finanzierung unterstützt Sie der Staat durch individuelle Steuererleichterungen. So können Sie die Kosten abhängig von Ihrem persönlichen Steuersatz und Ihrer beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend machen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Finanzamt oder Steuerberater beraten. Bund und Länder fördern Ihre berufliche Weiterbildung unter Umständen mit so genannten Bildungs- und Qualifizierungschecks. Informationen dazu finden Sie auch im Internet, beispielsweise unter www.bildungspraemie.info.

Häufig beteiligen sich auch Arbeitgeber an den Kosten von Qualifikationsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter. Eine weitere Möglichkeit sind zinsgünstige Bildungskredite, die von Bund, Ländern und Banken, etwa der KfW, angeboten werden. Eine finanzielle Förderung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG III) oder dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich.

top


Akkreditierung

Der Fernstudiengang " Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen" ist für die Vergabe des akademischen Grades "Master of Arts" akkreditiert. Verantwortliche Agentur für die Durchführung des Akkreditierungsverfahrens: FIBAA (www.fibaa.de)

top


Bewerbung

Bewerben für den Fernstudiengang "Management von Kultur- und Non-Profit-Organisationen" können Sie sich von Mitte Mai bis zum 30. Juni (Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss, Zulassung per Eignungsprüfung) bzw. bis zum 31. August (Bewerber mit erstem Hochschulabschuss) des jeweiligen Jahres. Hier finden Sie die aktuelle Bewerbungsfrist. Der Studienbeginn liegt Anfang Oktober. Die Unterlagen stehen für eine schriftliche Bewerbung auch zum Download zur Verfügung. Mit den Links der Info-Box "Online Bewerbung" in der rechten Spalte gelangen Sie direkt zur Online-Bewerbung/Registrierung.