Jetzt teilen:

Fachliche Leitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Arnold

 

Leadership als Auseinandersetzung mit sich und der Führungsrolle

Die Führungskraft ist eine der wichtigsten Variablen für den Erfolg von Unternehmen und Organisationen. Sie kann durch das Verständnis ihrer Rolle die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden maßgeblich beeinflussen. Dazu benötigen Führungskräfte fachliche Professionalität in Form eines umfangreichen, wissenschaftlich fundierten führungsrelevanten Know-Hows, um in konkreten Anforderungslagen auf der Basis von Evidenzen zu agieren, aber auch ein Verständnis der Führungsrolle, das durch Selbstreflexivität gekennzeichnet ist und das Führungskräfte in die Lage versetzt, jeweilige Situationen in ihrem Kontext und mit allen ihren Besonderheiten, Potenzialen und sozialen Fragestellungen zu sehen.

Zielgruppe 

Der deutschsprachige Fernstudiengang richtet sich an Personen in Führungs- und Gestaltungsfunktionen, die ihr Führungshandeln vor dem Hintergrund aktueller Ergebnisse der Führungsforschung reflektieren sowie führungsrelevante Kompetenzen aus- und aufbauen möchten.

Zielsetzung und Abschluss 

Das Studium bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, in der Auseinandersetzung mit aktuellen wissenschaftlichen Ansätzen und aktuellen Ergebnissen der Führungsforschung sowie der unterschiedlichen Disziplinen der Organisations- und Verhaltenswissenschaften führungsrelevante Kompetenzen aus- und aufzubauen. Gleichzeitig sollen die Teilnehmenden für die Relevanz der Selbstreflexivität in Führungskontexten sensibilisiert werden. Auf diese Weise soll fachliche Professionalität zur Entfaltung kommen und die Teilnehmenden sollen in die Lage versetzt werden, ihre Führungsrolle und ihr Führungshandeln zu reflektieren. 
Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums wird durch ein Zeugnis der Technischen Universität Kaiserslautern, eine Urkunde über die Verleihung des akademischen Grades Master of Arts (M.A.) sowie ein Diploma Supplement in englischer Sprache bescheinigt.

Das Studienkonzept

Studieninhalte

Der Studiengang umfasst zehn Pflichtmodule. Abgedeckt werden unter anderem die Themen

  • Organisationales Lernen
  • Organisations- und Kommunikationsforschung
  • Mitarbeiterführung
  • Systemische Führung
  • Teamentwicklung
  • Interkulturelles Management
  • Kompetenzentwicklung
  • Organisationsentwicklung
  • Personalmanagement
  • Nachhaltigkeit

Zugangsvoraussetzungen

Bewerben können sich Personen mit einem abgeschlossenen mindestens sechssemestrigen Hochschulstudium jeglicher Fachrichtung. Zusätzlich muss eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nach dem Erststudium nachgewiesen werden.

  • Zugang für beruflich Qualifizierte

Interessierte ohne ersten Hochschulabschluss haben die Möglichkeit, sich mit ausreichend einschlägiger Berufstätigkeit über eine Eignungsprüfung für das Studium zu qualifizieren.

Ablauf und Organisation 

Der Fernstudiengang Leadership hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern (berufsbegleitend). Verpflichtende Präsenzphasen finden einmal pro Semester an einem (verlängerten) Wochenende in Kaiserslautern statt. Schriftliche Prüfungen, die ein Modul abschließen, sind ebenso Teil von Präsenzphasen.

Auf einen Blick

Das Studienentgelt beträgt zurzeit 1.400 Euro pro Semester, zuzüglich eines Sozialbeitrages in Höhe von derzeit 102 Euro pro Semester. Das einmalige Entgelt für die Masterarbeit beträgt zurzeit 500 Euro. Nicht enthalten sind Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten zu den Präsenzphasen. Im ersten und zweiten Semester über die Regelstudienzeit hinaus fällt lediglich der Sozialbeitrag an. Ab dem dritten Semester über die Regelstudienzeit hinaus wird ein reduziertes Entgelt in Höhe von 30 Prozent des Semesterentgelts festgesetzt, unbeschadet der Kosten für die Masterarbeit. Das Studienentgelt unterliegt nicht der MwSt. und kann steuerlich absetzbar sein, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind. Ein Antrag auf Ratenzahlung ist möglich.

Änderungen vorbehalten.

Durch die Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne Hochschulabschluss soll festgestellt werden, ob die fachliche Voraussetzung der Bewerbenden mit der eines abgeschlossenen grundständigen Studiums vergleichbar ist. 

Die Eignungsprüfung ist ein zweistufiges Verfahren, in dem Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens sowie fachspezifische studienbezogene Grundlagen geprüft werden. Die erste Prüfungsphase beinhaltet das Verfassen einer wissenschaftlichen Ausarbeitung anhand von inhaltlichen und formalen Kriterien innerhalb eines mehrwöchigen Zeitraumes. Nach Bestehen der ersten Phase erfolgt die Einladung zum zweiten Prüfungsteil, der in Form einer Klausur absolviert wird und die Erarbeitung und Reflexion fachlicher Kenntnisse anhand ausgewählter Literatur erfordert.

Der Antrag auf Zulassung zur Eignungsprüfung muss der Abteilung für Fernstudienangelegenheiten zugesandt werden.

Informationen zu den Fristen und Anforderungen werden rechtzeitig zur Verfügung gestellt. Zudem können Sie sich mit Fragen gerne an unsere Ansprechperson Katharina Georgi (eignungspruefung [at] disc [dot] uni-kl [dot] de) wenden.

Der Fernstudiengang beginnt zum Wintersemester im Oktober jeden Jahres. Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Fristen werden hier zur Verfügung gestellt.

Die organisatorischen und rechtlichen Rahmenbedingungen des Studiengangs Leadership sind in der Prüfungsordnung festgelegt.

Die fachliche Leitung des Fernstudiengangs hat Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Arnold (TU Kaiserslautern) inne. 

Der Fernstudiengang Leadership ist für die Vergabe des akademischen Grades Master of Arts (M.A.) durch den Akkreditierungsrat akkreditiert. Verantwortliche Agentur für die Begutachtung des Akkreditierungsverfahrens ist evalag.

Das Wesen eines Fernstudiums besteht darin, dass die Studierenden nicht zur Hochschule kommen, sondern die Hochschule gewissermaßen zu den Studierenden kommt. Sowohl die Studienorganisation als auch die didaktische Ausrichtung der Studienmaterialien orientieren sich am Konzept des „Independent Learning“: Die Eigenverantwortlichkeit der Lernenden für ihren Lernprozess wird durch ein Lehr-Lernarrangement unterstützt, das aus einer Kombination von Selbstlernmaterialien, Präsenzphasen und onlinebasierter Interaktion im Online-Campus besteht. Jeder Studiengang verfügt über diese virtuelle Lernumgebung, die durch den gesamten Verlauf des Studiums leitet. In den Präsenzphasen werden die im Selbststudium erarbeiteten Inhalte im Rahmen von Übungen und Gruppenarbeiten vertieft und vor dem Hintergrund aktueller Fragestellungen diskutiert.

Wir sind gerne für Sie da

Dr. Martin Pielach
Dr. Martin Pielach
Programmmanagement Leadership
+49 631 205-5728
leadership [at] disc [dot] uni-kl [dot] de
Katharina Georgi
Katharina Georgi, B.Sc.
Programmassistenz Eignungsprüfungen
+49 631 205-4934
eignungspruefung [at] disc [dot] uni-kl [dot] de
Programmmanagement Erwachsenenbildung
+49 631 205-4217
eignungspruefung [at] disc [dot] uni-kl [dot] de
Vanessa André
Vanessa André, B.A.
Sekretariat Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten im Kindesalter
+49 631 205-5384
entwicklungspsy [at] disc [dot] uni-kl [dot] de
Sekretariat Psychologie kindlicher Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten
+49 631 205-5384
entwicklungspsy [at] disc [dot] uni-kl [dot] de
Sekretariat Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
+49 631 205-5384
mgs [at] disc [dot] uni-kl [dot] de
Sekretariat Leadership
+49 631 205-5384
leadership [at] disc [dot] uni-kl [dot] de

 

Fragen zu Bewerbungs-​ und Prüfungsverfahren beantwortet die Abteilung für Fernstudienangelegenheiten.