Pixabay/TheDigitalArtist

Kaiserslauterer Open Online Course (KLOOC) – „Digitale Lernangebote selbst gestalten“

Der Kaiserslauterer Open Online Course (KLOOC) „Digitale Lernangebote selbst gestalten“ startet am 9. Mai 2022. Der Onlinekurs gibt Einblicke in die Planungs- und Konzeptionsarbeit für digitale Lernangebote: Wie kann ich digitale Lernangebote für digitale oder hybride Lernumgebungen – auch ohne Internetverfügbarkeit – selbst gestalten? Welche Tools und Medien kann ich zu welchem Zweck einsetzen? Wie gestalte ich das didaktische Design? Darf Lernen auch Spaß machen? Wie lassen sich handlungsorientierte Lernangebote im digitalen Setting erstellen?

Der KLOOC richtet sich an Lehramtsstudierende, Lehrer*innen, Referendar*innen, Bildungsanbieter (zum Beispiel an außerschulischen Lernorten) sowie an die interessierte Öffentlichkeit. Jede Woche stellen die Dozent*innen des Kurses einen anderen Aspekt der Gestaltungsprozesse digitaler Lernangebote vor. Dabei haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, selbst aktiv in diese Gestaltungsarbeit einzusteigen und sich mit anderen auszutauschen.

Entwickelt wurde der KLOOC vom Distance and Independent Studies Center (DISC) der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) in Zusammenarbeit mit dem Lehrgebiet Physische Geographie und Fachdidaktik (Prof. Dr. Sascha Henninger und Dr. Tanja Kaiser) der TUK und in engem Austausch mit der Actionbound GmbH. Dieses Jahr findet der Onlinekurs zudem im Rahmen des Verbundvorhabens Offene Digitalisierungsallianz Pfalz statt.

Eine Anmeldung ab dem 2. Mai ist erforderlich. Der Kurs wird vom 9. Mai bis zum 26. Juni 2022 angeboten, ein Teilnahmezertifikat des DISC kann im Zeitraum der Kursdauer erworben werden. Das Angebot ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.klooc.de.

Bild: Pixabay/TheDigitalArtist

Jetzt teilen: